KM Luftgewehr – & KK-Gewehr – Auflage 2020

Das Auflageschießen wird unter den Sportschützen des Wartburgschützenkreises immer beliebter. Die konnte man am vergangenen Wochenende bei den Kreismeisterschaften Luftgewehr – & KK-Gewehr – Auflage in Barchfeld – Immelborn sehen. Mit 110 Einzelstartern und 21 Mannschaften wurde eine Rekordbeteiligung verzeichnet. Die Kapazität der modernen Schießsportanlage mit ihren elektronischen Trefferanzeigen der Schützengesellschaft Barchfeld / Werra 1886 e.V. stieß gerade bei den Altersklassen Senioren I bis V an ihre Grenzen. Hier wurde am Samstag in 9 Stunden volles Wettkampfprogramm durchgezogen. Am Sonntag nochmal 5 Stunden. Hochachtungsvoll bedankte sich Kreisschützenmeister Reinhard Wilhelm bei allen ehrenamtlichen Kampfrichter, Aufsichten und Helfern, welche hautsächlich von den Barchfelder Sportschützen gestellt wurden.

Rekorde wurde aber auch durch die anwesenden Sportschützen aus 14 Vereinen aufgestellt. Insgesamt brachte diese Kreismeisterschaft 18 neu Kreisrekorde und ein weiterer wurde eingestellt. Um hier alle namentlich zu nennen, würde wohl den Rahmen sprengen. Deshalb nur ein kurzer Auszug über die besten Ergebnisse.

Bei den Senioren sorgte der Kreisschützenmeister Reinhard Wilhelm in der Disziplin Luftgewehr – Auflage für das beste Ergebnis. Mit 310,5 Ringen stellte er auch einen dieser neuen Rekorde auf und gewann die Altersklasse Senioren IV ( 71 – 75 Jahren ) für den SV Dorndorf / Rhön. Ebenfalls aus Dorndorf kam mit Karin Simon die beste Senioren an diesen Tag. Sie schoss 304,0 Ringe bei den Senioren I wbl. ( 51 – 60 Jahren ). Bei den jüngeren Altersklassen lag das beste Ergebnis bei 307,1 Ring bei den Herren, erzielt durch den Lokalmatadoren Sven Vesper und bei den Damen bei 303,9 Ringen durch Dr. Kathrin Dittmar vom Bundes-SV Ruhla. Das höchste Mannschaftsergebnis lag bei 917,6 Ringen, erzielt von der Senioren I – Mannschaft des Roßdorfer SV.

Beim Auflageschießen auf der 50 Meter Distanz mit dem KK-Gewehr lag bei den Herren Andy Willing (SGe Barchfeld / Werra ) ganz vorn. Er kratzte an der 300er Marke. Der Ringzähler blieb am Ende bei 298,2 Ringen stehen. Bei den Damen blieb das beste Ergebnis ebenso bei den Barchfelder Sportschützen oder besser Sportschützinnen. Hier gewann Katja Vesper mit 278,4 Ringen. Auch die Senioren der Schützengesellschaft hielten da ganz gut mit. Senioren III wurde durch Hans-Jürgen Trautvetter mit 296,3 Ringen gewonnen und bei den Senioren II durch Jochen Schröder, der auch einen richtig guten Tag erwischt hatte. Bei ihm waren es am Ende 297,8 Ringe. In dieser Altersklasse ging es besonders knapp zu, denn sein Vereinskamerad Bernd Beutel lag mit nur 2 Zehntel Unterschied hinter Schröder. Damit war klar, dass auch die Mannschaftwertung gewonnen mit dem Rekordergebnis von 866,5 Ringen.

Bereits am kommenden Wochenende finden die nächsten Kreismeisterschaften in der Schützenhalle in Barchfeld – Immelborn statt. Dies mal in den olympischen Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole. Hier gehen auch die Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren an den Start und alle sind gespannt, ob auch hier solch hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.