Werragau – Pokal 2019

Am vergangenen Samstag luden die Mitglieder der Schützengesellschaft Barchfeld/Werra 1886 e.V. zum schon langjährigen stattfindenden Werragau-Pokal in ihre Schützenhalle ein. Das dieser Tag in diesem Jahr genau auf den 30. Jahrestag des Mauerfalls fiel, rundete die gelungene Veranstaltung es richtig ab. Denn wie schon in den Jahren zuvor, konnten wir wieder neben den Schützenvereinen des Wartburgschützenkreises e.V. auch Schützenfreunde aus dem benachbarten Bundesland Hessen begrüßen. Mit dem SV Aue und dem SSV Heldra kamen sie aus dem Werra-Meißner-Kreis sowie der SV Philippsthal aus dem Landkreis Hersfeld-Rothenburg.
Insgesamt kamen Sportschützen aus 12 Schützenvereine der Einladung nach. Das sind zwar ca. nur 6 % aller Schützenvereine, welche in den Orten zwischen der Quelle der Werra in Fehrenbach bis zu ihrer Mündung in Hannoversch Münden ansässig sind. Es wäre schön, wenn wir hier mehr Schützenvereine am Start hätten, erst gerade, wenn der Termin immer um dieses historische Ereignis fällt.
Aber nun zu den sportlichen Höhepunkten dieses Tages. Das höchste Ergebnis an diesem Tag schoss Reinhard Wilhelm vom SV Dorndorf / Rhön, mit doch schon beeindruckenden 311,2 Ringen, in der Disziplin Luftgewehr – Auflage. Er dominierte hier die Altersklasse Senioren III – V ( über 66 Jahre ) klar und konnte sich den Pokal sichern. Aber auch seine Ehefrau Inge gewann den Pokal in der Altersklasse Senioren III – V wbl. mit 299,8 Ringen, knapp vor ihrer Vereinskameradin Johanna Landsiedel, welche 299,3 Ringe erreichte. Bei den jüngeren Senioren I – II gewann Hans-Dieter Hollenbach vom Roßdorfer SV. Ihm reichen 309,0 Ringe zum Erfolg. Susanne Mai vom SV Aue gewann die Konkurrenz bei den gleichaltrigen Senioren wbl. Der Pokal in der Altersklasse Herren I – II bleibt in Barchfeld. Andy Willing gewann mit 307,0 Ringen und damit mit dem knappsten Vorsprung überhaupt von einem Zehntel. Somit verwies er den Vorjahressieger Michael Trebing vom SSV Heldra auf den zweiten Platz. Auch in der Luftgewehr – Auflage Mannschaftswertung ging es am Ende sehr knapp zu. Gewonnen hat die ersten Mannschaft vom SV Aue mit 922,4 Ringen vor der Mannschaft der SGe Barchfeld / Werra, welche 922,0 Ringe erreichte. Platz 3 ging nach Roßdorf mit 918,6 Ringen.
Auf die Luftpistolen – Auflage Schützen suchten an diesem Wochenende ihre Pokalsieger. Der eben schon angesprochene Michael Trebing lies hier bei den Herren I – II nichts anbrennen und gewann mit 287,8 Ringen. Auf der Sieg bei den Damen I – II ging mit Heike Simon an den SSV Heldra, genauso wie die Mannschaftswertung. Sie gewann deutlich mit 853,8 Ringen wiederum vor der heimischen Mannschaft aus Barchfeld. Platz 3 ging hier an den Militärhistorischen Traditions- und Vorderladerschützenverein „Acht Federn“ aus Bad Salzungen. Mit Andreas Reuter konnte dieser Verein auch bei den Senioren I – II gewinnen. Karin Simon gewann ihre Konkurrenz bei den Senioren I – II wbl. mit 273,3 Ringen. Knapp ging es noch mal bei den Senioren II – V her. Hier konnte Rolf Kallert auf heimischen Stand, ähnlich wie Andy Willing mit einen Zehntel Vorsprung vor Reinhard Wilhelm gewinnen.
Am Ende des Wettkampftages blickte man bei Sportschützen und Veranstalter in zufriedene Gesichter und man freute sich schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.